Österreichs Landesfachmesse küchenwohntrends und möbel austria (6. bis 8. Mai 2015) mit Zweitveranstaltung etabliert
Die erfolgreiche Premiere 2013 der gemeinsamen Landesfachmesse küchenwohntrends und möbel austria wird in diesem Jahr deutlich übertroffen. Das Messedoppel im hochmodernen Messezentrum Salzburg erwartet zwischen dem 6. und 8. Mai 2015 deutliche qualitative und quantitative Zuwächse. Viele namhafte Branchenführer und Top-Marken der Möbel- und Küchenmöbelbranche sind vertreten – zahlreiche Neuanmeldungen von BSH und EWE/FM über Häcker, Liebherr oder MHK bis hin zu Schüller bestätigen die Bedeutung und Akzeptanz der Veranstaltung im Markt.

Über 165 Aussteller und Marken haben sich bisher angemeldet (2013: 130 Aussteller; +27 %). Der strategische Schwerpunkt liegt kundenbezogen auf österreichischen Unternehmen, sowie deren Nachbarländer.         

Kurzinformation Messetage & Öffnungszeiten
6. bis 8. Mai 2015
täglich von 09.00 bis 18.00 Uhr

Wichtige Links
•    Als Fachbesucher registrieren
•    Aussteller- und Markenliste
•    Hotel reservieren
•    Termin zu Outlook hinzufügen
Wieder dabei sind die Aussteller der Erstveranstaltung wie zum Beispiel Alno, Anrei, Bau-for-mat, Berbel, Bora, Blanco, CAD+T, Carat, Compusoft, DER KREIS, Domo-Sanifer, Elastica, Forcher, Franke, Gaderform, Gertler Software, Grassmann, Gutmann, Haapo, Haas, HKT/Sedia, Joka, KH System Möbel, Lechner, Lederhilger, Manfred Zorn, Miele, Naber, Nobilia, Oranier, ProNatura, Regina Schlafkomfort, Relax Natürlich Wohnen, Schachermayer, Schösswender, Sedda, Shd, Silverline, Softronik, Speedmaster, Strasser, Systemceram, T-drei Wohnkollektion, Teka, Villeroy & Boch, Votteler, Wippro und Wittmann.
165 Aussteller mit prominenten Neuzugängen
Als prominente Neuzugänge haben für den Bereich Wohnmöbel unter anderem Csamay (Raumplus), die Holzschmiede, Mayer Sitzmöbel, Prenneis, Sandriesser und Wimmer ihre Teilnahme bestätigt. Die Sparte Elektroeinbaugeräte erweitert sich zum Beispiel um AEG/Electrolux, den BSH-Marken Bosch, Neff und Siemens sowie Elektrabregenz, Gorenje oder Liebherr. Für Michael Mehnert, Geschäftsführer BSH Hausgeräte Österreich, ist die Messebeteiligung 2015 ein logischer Schritt, denn: „Der Erfolg der Erstveranstaltung zeigt, wie sehr der in Österreich starke Küchen- und Möbelhandel einen solchen Marktplatz benötigt hat!“
Auch der Zugang bekannter Küchenmöbelhersteller – repräsentativ seien Namen wie Beckermann, EWE und FM, Häcker, Leicht, Nolte, Sachsenküchen und Schüller genannt – lässt erkennen, dass sich das Messedoppel zum Top-Event der Branche in Österreich und den Nachbarländern entwickelt hat. Die Verbundgruppen Der Küchenring, Europa Möbel, MHK Österreich, MZE, Olina, Service & More (Garant Österreich) werden ebenfalls als Aussteller kommen. Es damit gelungen, alle marktrelevanten Verbundgruppen für die attraktive Messeveranstaltung im späten Frühjahr zu begeistern. Hans Georg Oberwallner (Geschäftsführer Der Kreis Österreich) bringt die Ausstellerposition auf den Punkt: „Näher am Markt als in Salzburg ist nicht mehr möglich.“

Wachstum in allen Messe-Dimensionen

Als österreichische Landesmesse zielen küchenwohntrends und möbel austria auf Fachbesucher aus Österreich, Süddeutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Polen, Italien und der Schweiz. Vom mittelständischen Betrieb bis zu Kunden der Großfläche, von Architekten und  Innenarchitekten, Objekteinrichtern und Projektanten bis hin zu Schreinern bzw. Tischlern treffen Möbelfachleute und Küchenexperten auf namhafte Aussteller und beeindruckende Produkte bzw. Dienstleistungen. Aussteller und Veranstalter erwarten in diesem Jahr auf rund 13.600 m² Ausstellungsfläche (2013: 10.100 m² = 35 % Wachstum) rund 3.500 Fachbesucher. Der überraschend gute Start ins Möbeljahr 2015 lässt erwarten, dass dieser Besucherzuwachs (2013: 3.064 Personen/ +15 %) übertroffen werden wird. „Die Premiere 2013 hat mehr als positive Spuren hinterlassen. Dadurch ist ein unbeschreiblicher Sog am Markt entstanden“, erwartet auch Geschäftsführer Ernst Tanzler von MHK Österreich.