Nach einem Umsatzanstieg von 2,8 Prozent im Jahr 2014 konnte die deutsche Holzindustrie ihr Wachstum im vergangenen Jahr um 3,1 Prozent steigern. Die Umsätze der 947 Unternehmen summierten sich 2015 auf 34,1 Mrd. € nach 33,1 Mrd. € im Vorjahr. Die Zahl der Beschäftigten blieb mit 148.501 nahezu stabil (-0,4 Prozent). Die Geschäfte im Ausland entwickelten sich nach Angaben des Hauptverbandes der deutschen Holzindustrie mit einem Plus von 4,6 Prozent überdurchschnittlich. Im Inland betrug der Anstieg 2,5 Prozent. Deutliche Anstiege verzeichneten im vergangenen Jahr der baunahe Bereich der Holzindustrie in Höhe von 1,2 Prozent, die Holzwerkstoffindustrie in Höhe von 3,4 Prozent sowie die Möbelindustrie, deren Umsatz um 6,2 Prozent anstieg.