Logistik

Hier finden Sie nützliche Inhalte zu den Themen Stapler, Transportfahrzeuge, Lagertechnik, Versand, Barcodes, Transponder, Laser etc.

Verpackungen und Ladungsträger aus Holz haben Tag für Tag schwere Lasten zu tragen. Damit dies ohne Blessuren für das Transportgut abgeht, müssen die Ladungsträger gemäß dem Stand der Technik konstruiert und berechnet werden. Hierfür gibt es die Software „PALLET-Express HPE-Version“: „Dem Programm liegen diverse Versuchsreihen zugrunde, die im Auftrag des HPE bei der BFSV, einem mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg verbundenen Institut, durchgeführt wurden. In diesen Versuchsreihen wurden wissenschaftlich belastbare Kennwerte für Palettenholz ermittelt, die für die Herstellung von stabilen Ladungsträgern unerlässlich sind“, erklärt Siegfried von Lauvenberg, Geschäftsführer des Bundesverbandes Holzpackmittel, Paletten, Exportverpa-ckung (HPE) e.V. Wie diese Software funktioniert, behandelt der zweite Teil der dreiteiligen HPE-Serie „Verpackung aus der Natur“.

Die Holz Roeren GmbH, Krefeld,  hat ihr neues Lager für Schnittholz und Plattenwerkstoffe mit Paletten- und Kragarmregalen von OHRA ausgerüstet.
Ein Brand hatte im Jahr 2012 große Teile des Betriebes von Holz Roeren vollständig verwüstet, darunter auch das Lager. Im Mai 2014 konnte das Unternehmen schließlich zwei neu errichtete  Lagerhallen  in Betrieb nehmen: Auf einer überdachten Lagerfläche von 12.000 Quadratmetern findet nun das gesamte Sortiment des Holz-Groß- und Fachhandels Platz.

Kiste ist noch lange nicht gleich Kiste

Bonn. Wer an eine Transportkiste denkt, stellt sich zunächst einen Würfel vor, der aus einigen zusammengefügten Brettern besteht. „Kisten bauen ist aber viel mehr als Bretter zusammenzunageln und vier Seitenwände sowie einen Boden und einen Deckel zusammenzubauen“, bekräftigt der Geschäftsführer des Bundesverbandes Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V., Siegfried von Lauvenberg.

Bonn. Dass Holz ein umweltfreundlicher – weil nachwachsender – und gut recycelbarer Rohstoff ist, wissen inzwischen viele. Auch dass Bäume im Laufe ihres Lebens große Mengen CO2 in Form von Kohlenstoff speichern und dadurch das Klima positiv beeinflussen, ist weitestgehend bekannt. Dass aber Produkte wie Holzpaletten oder hölzerne Transportkisten auch Meister in Sachen Hygiene sind, ist für viele Unternehmen und die meisten Endverbraucher ein völlig neues Thema. „Holzpackmittel sind echte Allround-Talente. Sie eignen sich aufgrund ihrer bei bestimmten Holzarten nachweislich antibakteriellen Wirkung nicht nur für den Transport von ‚normalen‘ Gütern, sondern auch für den Versand von Lebensmitteln jeder Art und Güte.

Die schleswig-holsteinische Landesregierung hat die Erteilung von Ausnahmegenehmigung zum Transport von Windwurfholz infolge des Sturms „Christian“ bis zum 15. Oktober 2014 verlängert. Auf Antrag kann das zulässige Lkw-Gesamtgewicht bei Rundholztransporten auf bis zu 44 Tonnen erhöht werden.

Die Unternehmen der Holzpackmittel-, Paletten- und Exportverpackungsindustrie verpacken jeden Tag unzählige Güter für den nationalen und internationalen Versand. Jedoch ist bei der reinen Verpackung das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht: „Heute ist es in unserer Branche viel wichtiger, alle Leistungen rund um die Verpackung als komplette Dienstleistung anzubieten. Nur so können sich Verpackungsunternehmen dauerhaft am Markt durchsetzen“, erklärt der Geschäftsführer des Bundesverbandes Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V., Siegfried von Lauvenberg.

Hannover/Hamburg, 18. März 2014 – Der Trend zur Teil- oder Vollautomatisierung diverser Prozesse im Lager oder zur Produktionsversorgung ist ungebrochen. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen interessieren sich zunehmend für die Automatisierung von Lager- bzw. Transportabläufen.

Im Rahmen moderner Lean-Konzepte ist Just in Time im Trend: die Materialversorgung von Montagelinien mit Routenzügen. Bei STILL gibt es ein komplettes Routenzug-System mit liftrunner-Routenzugelementen. In der Lean-Produktion versorgen sie zeit- und platzsparend die Arbeitsplätze mit Fertigungsteilen.

Die 4-Wege Gabelstapler von Combilift sind die Lösung für das Handling von den langen und sperrigen Rohmaterialien und Fertigprodukten, die in der Fenster-, Türen- und Fassadenindustrie typischerweise vorkommen.

Unter dem Motto: Innovation: Abkehr von der Nachhaltigkeit der Holzwirtschaft oder deren Zukunft?

Zwei Begriffe, die gleichermaßen große Bedeutung für alle Akteure der Bereitstellungskette von Holz haben, stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung, zu der das Fraunhofer IFF und AGDW – Die Waldeigentümer gemeinsam einladen.

Sichere, zukunftsfähige Versorgungskonzepte für das (holzverarbeitende) Handwerk auf Basis eines leistungsfähigen Holzgroßhandels – in kaum einer Branche verändern sich die Anforderungen und Rahmenbedingen aktuell so dramatisch. Schwarzarbeiter, DIYer und auch Handwerker kaufen im Baumarkt ein oder im Online-Shop. Alle informieren sich im Internet über die niedrigsten Preise.