Holzbearbeitung

Hier finden Sie nützliche Inhalte zu den Themen Sägewerkstechnik, Holztrocknung, Holz-Sägen, Sägeabfall (Pellets, Briketts, Platten etc.), Holzlagerung, Holzbeschaffung.

Vom 16. bis 18. März 2015 laden der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V. (DeSH) und die Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher e.V. (AGR) gemeinsam zum Internationalen Kongress der Säge- und Holzindustrie und AGR-Rohstoffgipfel ins Kongress-Center darmstadtium nach Darmstadt ein. Schwerpunkte der Veranstaltungen werden die Bundeswaldinventur sowie die Kunden und Märkte der Sägeindustrie sein.

 

"Der Erfolg des vergangenen Jahres hat gezeigt, dass der Rohstoffgipfel und der Sägewerkskongress sich hervorragend ergänzen", sagt AGR-Geschäftsführer Dr. Denny Ohnesorge. Die Teilnehmer erwarte im kommenden Jahr ein entsprechend vielseitiges und abwechslungsreiches Programm.

Auftakt bildet am 16. März eine Fachexkursion in den Darmstädter Ballungsraum, während der die besonderen Anforderungen an die Forstwirtschaft und Holzbereitstellung im urbanen Raum aufgezeigt und diskutiert werden sollen. Am Abend laden die Verbände und Kooperationspartner zu einem "Come-Together Forst & Holz" im Welcome Hotel Darmstadt ein.

Der AGR-Rohstoffgipfel am 17. März wird sich im Speziellen mit den Ergebnissen der Bundeswaldinventur III auseinandersetzen. Mehrere Impulsreferate werden Anreize setzen, die Auswirkungen des Waldumbaus für die Holzindustrie live im Plenum zu diskutieren. Neu wird das anschließende Speed-Dating "Industrie meets Wissenschaft" sein, das Wissenschaftlern die Möglichkeit bietet, aktuelle Forschungsprojekte vorzustellen und mit Branchenpraktikern zu diskutieren.
Am Nachmittag startet dann der DeSH-Sägewerkskongress, der sich im ersten Veranstaltungsabschnitt insbesondere Kunden und Vertriebswegen widmen wird. Seinen Ausklang findet der Tag beim traditionellen Branchenabend.

Der zweite Kongresstag am 18. März steht im Zeichen von Märkten und Produkten. Vom Verpackungsmarkt über Sägenebenprodukte bis zu Umweltproduktdeklarationen und Laubholzmärkten sollen aktuelle Entwicklungen und Trends aufgezeigt und Prognosen gestellt werden. "Wir wollen den Betrieben trotz oder gerade wegen der vielfach angespannten Situation ein Zukunftsfenster öffnen", erklärt DeSH-Generalsekretär Lars Schmidt. Ähnlich wie die AGR wird auch der Sägewerksverband ein Speed-Dating in sein Programm aufnehmen. Unter dem Motto "Industrie meets Dienstleister" erhalten Sponsoren, Aussteller und Dienstleiter die Möglichkeit sich und ihre Produkte den anwesenden Unternehmen zu präsentieren.

Das vorläufige Kongressprogramm sowie weitere Information und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.saegewerkskongress.de und www.rohholzverbraucher.de