Nersingen – auf der HOLZ-HANDWERK 2014 in Nürnberg wird eine Entwicklung im Bereich Türenbearbeitung erkennbar. Hersteller aus dem deutschen und mitteleuropäischen Markt fragen verstärkt komplette Bearbeitungslinien mit hohem Automatisierungsgrad und maximaler Flexibilität nach. Die Besucherzahl am Messestand zeigt, dass die kundenorientierten CNC-Lösungen von MAKA Systems den Nerv der Zeit treffen.

Für größere Türenhersteller, die langfristig wettbewerbsfähig bleiben wollen, ist die Steigerung ihrer Produktivität deshalb essentiell. Bei Neuinvestitionen geht es hier neben einem hohen Automatisierungsgrad auch um die Zusammenlegung von Arbeitsschritten. Was bislang zwei Maschinen machen, kann man heute an einer erledigen. Kleinere und mittlere Hersteller suchen hingegen mehr nach flexibler Automation, um auch bei kleineren Stückzahlen noch effizient produzieren zu können. Bei teils beengten Platzverhältnissen, gerade in Schreinereibetrieben, die nicht für größere Maschinen vorgesehen waren, ist zudem Ergonomie gefragt. MAKA Systems findet auch für diese Anforderungen durch enge Zusammenarbeit mit dem Kunden individuelle und passende Lösungen.

Der Star am Stand von MAKACNC-Spezialmaschinen

Klarer Anziehungspunkt vor diesem Hintergrund: die High-End-Version der Produktionsreihe PE 90 mit integrierter Wendevorrichtung. Das 5-Achs-CNC-Bearbeitungszentrum ist perfekt ausgelegt für Massivholz, Türen und Treppen. Wiederholt bewährt hat sie sich bereits auch im Innenausbau und u. a im Premium Flügelherstellerbereich. Der NC-Rüsttisch bietet höchste Präzision, maximale Steifigkeit und eine minimale Rüstzeit. Erstaunt hat unter anderem das unkomplizierte und schnelle Wenden der Türen – und das nur eine Person zur Bedienung erforderlich ist. Ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis sowie die anwendungsnahe Konfigurierbarkeit sind zusätzliche Pluspunkte der PE 90.

„MAKA baut eben Maschinen für Männer“

Dieser spontane Satz eines Besuchers steht stellvertretend für ein Image, das sich MAKA über die Jahre zu Recht aufgebaut hat. Er zeigt auch den Wunsch nach soliden Maschinen mit überdurchschnittlicher Stabilität, der von MAKA mehr als von anderen erfüllt wird. Beweis hierfür stellt auch die überarbeitete, legendäre MAKA-Frässpindel dar. Durch ihre Stahlbauweise ist sie extrem robust und langlebig. Weiterentwicklungen, wie zum Beispiel Drehgeber, ermöglichen das Gewindeschneiden. Verfügbar ist sie mit einer Leistung von 12/16 kW und 20/26 kW.

MAKA Systems GmbH aus Nersingen ist Anbieter von kundenorientierten CNC- Lösungen für die Bearbeitung von Holz, Kunststoffen, Composite und Aluminium. Durch hohe technische Entwicklungskompetenz hat sich MAKA Systems in den mehr als 60 Jahren seit ihrer Gründung von einem Familienunternehmen zu einem global agieren- den Spezialisten in seiner Branche entwickelt.