MÖBELFRÜHSTÜCK VON KOELNMESSE UND FURNITURE CLUB AUF DER IMM COLOGNE 2015

Beim „Britisch-Deutschen Möbelfrühstück“ boten Koelnmesse und Furniture Club am 22. Januar 2015 auf der imm cologne wieder gemeinsam eine einladende Plattform für bilaterale Kontakte. Dabei trafen sich deutsche Möbelhersteller, Zulieferer und Objekteinrichter mit britischen Möbelhändlern, Inneneinrichtern, Möbelimporteuren und Agenten verschiedener Produktgruppen und Preissegmente. Dies zeigt die breiten Ansatzmöglichkeiten für eine Zusammenarbeit zwischen einem wachsenden Möbelmarkt in Großbritannien und deutschen Unternehmen.

 

Das Format eines gemeinsamen Frühstücks in der „Global Networking Lounge“ hatte sich bereits im Vorjahr beim türkisch-deutschen Event bewährt. „Wir konnten im Rahmen des Britisch-Deutschen Möbelfrühstücks in ungezwungener Atmosphäre gute Erstkontakte knüpfen und hilfreiche Informationen aus erster Hand fü r unsere Planungen mitnehmen“, bestätigt Stefan Schlichte, Key Account Manager des Möbelzulieferers Unger & Pauselius GmbH. „Auch als Großbritannien-erfahrenes deutsches Unternehmen schätzen wir das Frühstück als ein wertvolles Instrument , um uns mit Führungskräften der Möbelbranche des Partnerlandes über aktuelle Trends auszutauschen und Networking zu betreiben,“ stimmt Dr. Imaan Bukhari, Geschäftsführer der fm Munzer Polstermöbel GmbH zu.

Der Blick auf den britischen Markt lohnt jedoch angesichts der vielfältigen und hochwertigen Geschäftsmöglichkeiten, auch wenn es insbesondere mit dem britischen Möbelhandel nicht immer leicht ist, ins Gespräch zu kommen. Bereits während des Frühstücks wurden deshalb weitere Veranstaltungen des Furniture Club mit britischen Gästen bzw. in Großbritannien anvisiert.

Interessierte Unternehmen finden weitere Informationen unter  www.furnitureclub.de

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an die Geschäftsstelle des Furniture Club: Herrn Andreas Rieß oder Frau Elke Kornberger