Kurz vor Beginn der diesjährigen internationalen Möbelmesse imm cologne hat die Initiative Pro Massivholz ihren ersten Video-Clip präsentiert. Der zirka 30-sekündige Werbespot aus der Kampagne „Tja – Massivholz“ stellt auf humorvolle Art die Vorzüge des Naturmaterials vor.

Ein koreanischer Kampfsport-Meister demonstriert darin seine Fähigkeit, mit einem gezielten Handkantenschlag die verschiedensten Werkstoffe durchzubrechen. Einzig bei einem Block aus Massivholz muss er sich geschlagen geben und erkennt respektvoll seine Niederlage an. „Ein weiterer Film, der mit einem gewissen Augenzwinkern die Vorteile von Massivholz verdeutlicht, befindet sich derzeit in Produktion und wird bald ebenfalls online gestellt“, erklärt Andreas Ruf, Geschäftsführer der Initiative Pro Massivholz (IPM).

Der Clip ist auf der Homepage der Initiative www.pro-massivholz.de sowie unter https://www.youtube.com/channel/UCJvlo3eU-zvusC62bLd_xNw/videos zu sehen. (IPM/hb)


Mehr Informationen über Massivholzmöbel gibt es unter www.pro-massivholz.de