Firmenporträt

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen auf einer eigenen Microsite zu präsentieren. Logo, 2 Bilder und eine Verlinkung auf Ihre Homepage sind inklusive.

Holzfaserdämmung reguliert die Luftfeuchtigkeit im Raum

Rund 40 Prozent der Gebäudesubstanz in Deutschland darf nur von innen gedämmt werden. Die Gründe sind verschieden, sei es der Denkmalschutz, den Mindestabstand zum Nachbargrundstück nicht unzulässig zu unterschreiten oder zur Dämmung seltener genutzter Räume, die innengedämmt sogar schneller die Wohlfühltemperatur erreichen.

Zudem kann eine Innendämmung witterungsunabhängig, ohne Einrüstung und lange Vorbereitungszeiten angebracht werden. Der Markt hält eine Fülle an unterschiedlichen Materialien und Systemen bereit. Als herausragend gelten hierbei Holzfaserdämmstoffe, die sich mit ihren Fähigkeiten zu Feuchteregulierung, Schimmelschutz und Schalldämpfung als wahre Multitalente in puncto Raumklimaoptimierung zeigen. Nun garantiert ein Hersteller erstmals sogar 15 Jahre Schimmelfreiheit.

Und das aus gutem Grund. Auf 22 Jahre Langzeiterfahrung können die Experten von Unger-Diffutherm, sozusagen die Urväter der Holzfaserdämmung, zurückblicken. Über 3 Millionen Quadratmeter Dämmung wurden dabei in rund 55.000 Objekten angebracht, bei einer Vielzahl von der Innenseite. „Uns ist aus all den Jahren kein einzelner Fall von Schimmelbildung bekannt“, so Geschäftsführer Norman Unger nicht ohne Stolz. Was zum einen an den natürlichen Eigenschaften der Holzfaser liegt, die wie kaum ein anderes Material die Feuchtigkeit der Raumluft regulieren und damit Schimmelbildung sicher unterbinden kann. Zum anderen auch am cleveren Aufbau und der Verarbeitungsweise seines Innendämmsystems UdIN Reco, das quasi trocken montiert wird. Nahezu alle vergleichbaren Innendämmsysteme hingegen werden, um den vollen Kontakt zum Untergrund zu erreichen, mit ca. 2 cm starken Lehm- oder Kalkputzschichten eingeschwemmt. Was mit einem nicht zu unterschätzenden Zeit- und Kostenfaktor einhergeht und – besonders problematisch – mit dem Eintrag der sogenannten Starterfeuchte. V.a. bei den naturgemäß längeren Trocknungszeiten im Winter steigt die Gefahr der Schimmelbildung dadurch enorm.

Genau hier setzt UdIN Reco in Form einer „Sandwichplatte“ an. Die Holzfaser, kombiniert mit einer putzfähigen Platte, passt sich dem Untergrund flexibel an und kann dabei bis zu 4 cm Unebenheiten ausgleichen. Die Befestigung erfolgt mit eigens entwickelten Stelldübeln, unter gänzlichem Verzicht auf feuchtigkeitseintragende Materialien. Die einzigartige Anpassungsfähigkeit bringt noch einen weiteren Vorteil mit sich: Aufwändige und kostspielige Untergrundbearbeitungen sind i.d.R. hinfällig. “Im Grunde besteht unser Innendämmsystem aus nur vier Komponenten: Sandwichplatte, Stelldübeln, Armierungsgewebe und gespachteltem, dampfregulierendem Multigrund. Auf dem können auch alle Arten von Farben, Innenputzen, Tapeten, Fliesen etc. aufgebracht werden, was bei vielen Innendämmsystemen bei weitem keine Selbstverständlichkeit ist“, meint Norman Unger und Schwester Anka, selbst in der Geschäftsleitung, ergänzt aus dem Blickwinkel der Energieberaterin: „Unser Innendämmsystem erfüllt natürlich voll die aktuellen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV)“ und hat im Vergleich zu mineralischen Innendämmungen ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis“.

Wer über eine Innendämmung nachdenkt, findet in modernen Holzfaser-Innenwanddämmsystemen mit integriertem Untergrundausgleich eine hochinteressante, wohngesunde, umweltfreundliche und v.a. garantiert schimmelfreie Lösung. Weitere Infos unter www.unger-diffutherm.de


Unger-Diffutherm GmbH
Blankenburgstraße 81
09114 Chemnitz
Tel. 0371 815640
Internet: www.unger-diffutherm.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!